KUNDENSERVICE +49(0)38393 436318
Öffnungszeiten: Mo - Sa von 10:00 - 17:00 Uhr

Unikatschmuck aus Edelsteinen: Immer ein Einzelstück

  • Geschrieben am
Unikatschmuck aus Edelsteinen: Immer ein Einzelstück

 

In Jahrmillionen gewachsene Schönheit: Edelsteine in Unikatschmuck sind unverwechselbar

Jeder Edelstein in der Schmuckherstellung ist einzigartig und auf seine Art ein Unikatschmuck. Seine geologische Entstehungsgeschichte, seine chemische Zusammensetzung, sein Fundort – all das sorgt bereits dafür, dass zwischen einzelnen Exemplaren der gleichen Edelsteinsorte große Unterschiede bestehen können. Bearbeitung, Formgebung und Schliff durch kundige Hände machen den Stein schließlich unverwechselbar und stellen seine Einzigartigkeit heraus. So eignen sich Edelsteine ausgezeichnet für die Herstellung von hochwertigem Unikatschmuck.

 

Unikatschmuck aus seltenen Steinen: Jeder Edelstein ist gewachsene Natur

„Wir schätzen an Edelsteinen ihre prachtvollen Färbungen und Nuancen, die durch das ganze Farbspektrum reichen. Und jeder Stein besitzt seine eigene Geschichte“, schwärmt Nico Farrell, Goldschmied und Geschäftsführer der Schmuckmanufaktur New Creations. Dafür sorgt ein Millionen Jahre dauernder Reifungsprozess, in dem Druck, Temperatur, Vermischung, Sedimentierung und Kristallisation atemberaubend schöne Edelsteine entstehen lassen. „Jeder Edelstein ist ein unwiederholbares Naturereignis, und es gibt nicht zwei Steine auf der Welt, die sich exakt gleichen." Dem Goldschmied und Edelsteinschleifer obliegt es, die Eigenart des Steins zu erkennen und ihm durch Politur und passenden Schliff seine endgültige Form zu geben. So entstehen unverwechselbare Kostbarkeiten, die sich in edle Metalle fassen lassen, um als Ringe oder Ohrringe, Ketten, Anhänger oder Colliers ihre Träger zu schmücken.

 

Wer das Besondere liebt, weiß einzigartigen Unikatschmuck zu schätze

Bei New Creations im Ostseebad Binz fertigen Nico Farrell und sein internationales Team aus ausgesuchten Edelsteinen und Schmucksteinen kostbaren Unikatschmuck. Um zu entscheiden, welcher Stein wie gefasst werden kann und welche Form seine Eigenart am besten zur Geltung bringt, sind Erfahrung und Können nötig – und moderne Technik. „Wir setzen 3D-CAD-Software ein, um zuerst zu visualisieren, wie ein Schmuckstück mit einem bestimmten Stein aussehen könnte und welche Variationsmöglichkeiten sich bei der Gestaltung ergeben. So lässt sich die spätere Wirkung schon sehr gut beurteilen, bevor die Arbeit am Schmuckstück beginnt“, verrät Nico Farrell.